Kreisgruppe Ahrweiler

Natura 2000 und Ausbau der A1 - Die GRÜNE Europaabgeordnete Jutta Paulus im Gespräch vor Ort Schuld.

20. Juli 2020

Die GRÜNE Europaabgeordnete Jutta Paulus kommt auf ihrer Natura 2000-Tour ins Ahrtal zum geplanten Ausbau der A1. Auf rheinland-pfälzischer Seite zwischen Kelberg und Adenau drohen massive Eingriffe in dieses Schutzgebiet, das europäische Netzwerk von Natura 2000 Gebieten würde durchschnitten.


Im Fall der A1 fordern Naturschutzverbände eine Trassenverschiebung in weniger sensible Bereiche oder eine Umwidmung und Optimierung der B 51 von Blankenheim zur A1. Das Bündnis „Verkehrswende nördliches Rheinland Pfalz“ fordert statt eines Lückenschlusses der A1 eine elektrifizierte zweispurige direkte Schienenverbindung von Köln nach Trier. Die GRÜNEN Rheinland Pfalz unterstützen diese Forderung. Der Verkehrssektor birgt immenses Potenzial zur CO2 Reduktion, da in diesen Bereich bisher kaum Investitionen geflossen sind. Deshalb ist ein Mobilitätswandel unabdingbar für das Erreichen des Pariser Klimaabkommens, in welchem Deutschland sich dazu verpflichtet hat, seinen CO2 Ausstoß bis 2030 zu halbieren.


Gerne steht Jutta Paulus auch für Fragen und Interviews zur Verfügung. Die Veranstaltung „Natura 2000, Lückenschluss A1“ am Freitag, 24. Juli beginnt um 17 Uhr in der Freilichtbühne Schuld; Mindestabstände können in der weitläufigen Anlage eingehalten werden.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb