Kreisgruppe Ahrweiler

Schutz der Schmetterlinge und Schmetterlings-Monitoring

Schillerfalter-Männchen - mit etwas Glück in den Ahrauen zu finden (Foto: Michael Papenberg)

Die Kreisgruppe des BUND Ahrweiler hat einen Arbeitskreis Schmetterlinge und führt jährlich im Juni eine Schmetterlingswanderung durch. (s. Foto unten)

Wir sind Kooperationspartner des Tagfalter -Monitoring Deutschland (TMD), nämlich einer Langzeiterfassung von Tagfaltern durch Laien und Wissenschaftler seit 2005 (www.tagfalter-monitoring.de). Im Kreis Ahrweiler sind wir z.Z. 7 Zähler, die nach den gleichen Kriterien wie in 17 weiteren europäischen Ländern Tagfalter beobachten und zählen und zwar folgendermaßen: von April bis September geht ein Zähler nach Möglichkeit  einmal pro Woche seine Zählstrecke (Transsekt) ab. Mit dem Erfassungsbogen s. Anlage. Ein Transsekt, den man gemeinsam mit dem Regionalkoordinator einrichtet, besteht aus ein bis max. 15 Abschnitten von 50 Meter Länge (s. Skizze).

Ein Transsekt muss nicht in einer besonders schmetterlingsreichen Umgebung liegen, weil wir ja wissen wollen, wie es um die Falter in der Normallandschaft bestellt ist. Warum Tagfalter und nicht Wildbienen und Kleininsekten? Schmetterlinge begeistern und sind besser zu identifizieren als andere Insekten, vor allem sind sie gute Indikatoren für den Zustand und die Veränderungen natürlicher Lebensräume.

Die erfassten Daten schickt der Regionalkoordinator am Jahresende an das Helmholtz- Zentrum für Umweltforschung (UFZ) oder - noch einfacher - der Zähler gibt sie online in die zentrale Datenbank ein (www. sciencs4you.org). 

Das Hauptziel des Monitorings besteht darin, einen Überblick über die Bestandentwicklung der Tagfalterarten in Deutschland zu erhalten, deren Erkenntnisse letztlich Eingang in politischen Entscheidungsprozesse finden (s. Bestandsentwicklungs-Diagramm). 

Wie war das Schmetterlingsjahr 2018? Den Faltern ist das Wetter zunächst gut bekommen und allen Meldungen zum dramatischen Insektensterben zum Trotz traten viele Arten gemessen an der Anzahl im Vergleichszeitraum der Vorjahre in diesem Jahr besonders häufig auf. Das ist doch motivierend! Einige Gedanken zum Thema "Insektensterben vs. Insektensommer" können Sie in unserem aktuellen Beitrag im Falter-Blog nachlesen (https://blogs.helmholtz.de/falter-blog/).

Neue Zähler sind herzlich willkommen und mögen sich bitte melden unter: 02636/7082 (Michael Wißner)

Tagfalter-Monitoring: Erfassungsbogen, Zählbereich, Dokumentation der Bestandsentwicklung; Exkursion 2018; Schmetterlinge: Schachbrett-Falter, Segelfalter

BUND-Bestellkorb